Die Ankunft von Buddha Maitreya

Andere Sprache

Die Ankunft Buddha Maitreyas ist etwas, das in der Zukunft geschehen wird. Bis dahin ist es noch ein wenig Zeit. Für das gegenwärtige Weltzeitalter wurde vorhergesagt, dass eintausend Buddhas in einer Zeit, in der die menschliche Lebensspanne im Niedergang ist, als universelle Lehrer kommen werden. Während eines Weltzeitalters geht die Lebensspanne durch verschiedene Zyklen und der letzte Buddha, Shakyamuni, kam, als sie einhundert Jahre betrug und im Niedergang begriffen war. Momentan befinden wir uns noch immer in der Zeit der Lehren Buddha Shakyamunis. Unter den tausend Buddhas dieses Äons ist er der vierte und folgte auf Buddha Kashyapa und zwei andere Buddhas, dem ersten und dem zweiten. Maitreya wird der fünfte der eintausend Buddhas sein. 

Zukünftig wird die menschliche Lebensspanne weiter sinken, bis sie irgendwann nur noch zehn Jahre betragen wird. Die Zeiten werden schwerer und schwerer und das Leben der Menschen immer kürzer. Man wird sein Leben innerhalb einer kürzeren Zeit durchlaufen – der gesamte Lebenszyklus wird sich innerhalb von zehn Jahren abspielen. Gleichzeitig wird sich auch die Körpergröße verringern und die Welt wird in einen schrecklichen Zustand fallen. Die Menschen dieser Zeit der Zukunft werden extrem aggressiv und kriegerisch sein und ständig miteinander kämpfen. Jeder wird irgendwann nur noch so groß sein wie die Zwerge, die man im Zirkus sehen kann. 

Nach dieser furchtbaren Phase werden sich die Zeiten jedoch wieder ändern und die Lebensspanne wird wieder beginnen zuzunehmen. Der Grund dafür wird das Kommen einer Emanation Buddha Maitreyas sein. Er wird die Form einer wunderschönen, attraktiven Person annehmen und jeder wird ihn sehen und fragen: „Wie bist du denn so schön geworden?“ Daraufhin wird er antworten, dass es das Resultat davon war, fortwährend über Liebe meditiert zu haben. Keiner der kleinen Leute dieser Zeit wird eine Vorstellung davon haben, wie man über Liebe meditiert und trotzdem werden sie beginnen, nur das Wort „Liebe“ zu wiederholen. Dies allein wird großen Nutzen bringen, die Lebensspanne der Menschen wird wieder beginnen, zu steigen, und die Situation wird sich verbessern. 

Während die Lebensspanne zunimmt, wird eine Phase im Weltzeitalter kommen, in der universelle Herrscher mit verschiedenen Rädern der Autorität erscheinen werden: Herrscher mit goldenen, silbernen, kupfernen und stählernen Rädern. Dies wird die Zeit der universellen Herrscher sein, in der die Menschen achtzigtausend Jahre alt werden können, und wenn dieser Höhepunkt erreicht ist, wird die Lebensspanne wieder sinken.

In dieser Zeit des erneuten Niedergangs, nach dem Höhepunkt von achtzigtausend Jahren, wird der nächste Buddha Maitreya uns als universeller Lehrer erscheinen. Alle Buddhas werden als universelle Lehrer zu einer Zeit erscheinen, in der die Lebensspanne sinkt, da eine solche immer schwieriger werdende Situation die Menschen dazu anregt, Lösungen zu suchen und sich spirituellen Dingen zuzuwenden, wohingegen niemand während der Phasen, in denen die Lebensspanne zunimmt und die Dinge besser laufen, daran interessiert ist, einem spirituellen Pfad zu folgen. Wenn die Lebensspanne achtzigtausend Jahre beträgt, wird es in der Welt ganz wunderbar sein: Unebene Berge und schwieriges Terrain wird es nicht mehr geben; alles wird flach und gleichmäßig sein wie eine schöne, weite Ebene. 

Im Gegensatz zu Buddha Shakyamuni, welcher demonstrieren musste, wie er sich sechs Jahre lang den schwierigsten asketischen Übungen widmete, wird dies in der Zeit nicht mehr nötig sein, in der Buddha Maitreya, dessen Name „Liebe“ bedeutet, kommen wird. Er wird solche schwierigen Praktiken nur kurz demonstrieren. Grund dafür ist, dass es als Resultat seiner intensiven Praxis und Meditation, deren Schwerpunkt immer Liebe war, zu seiner Zeit weniger Bedarf an solch aufreibenden Praktiken geben wird. Dies ist die Auswirkung seiner bemerkenswerten Praxis der Liebe. 

Maitreya schrieb ein kurzes Gebet über die Liebe, welches er und viele andere seitdem immer rezitieren. Die zuvor geschilderten zukünftigen Umstände werden das Resultat all dieser Gebete der Liebe sein. Folgen wir nun in dieser gegenwärtigen Zeit den Lehren Buddha Shakyamunis auf gute Weise, werden wir zukünftig unter den ersten Schülern von Buddha Maitreya wiedergeboren werden.

Maitreya wird, wie ich gerade beschrieben habe, in ferner Zukunft in der Form eines höchsten Emanationskörper mit all den Merkmalen eines Buddhas als universeller Lehrer kommen. Seine gewöhnlichen Emanationen sind jedoch zweifelsfrei auch jetzt zu unserer Zeit in den verschiedensten Situationen gegenwärtig und sind zum Nutzen aller Wesen tätig. 

Top