Verfälschung / verfälschende hinzufügung

Die Projektion einer Qualität oder einer konventionellen oder endgültigen Identität auf ein Objekt, die dieses nicht hat, bzw. eine Überlagerung des Objekts damit. Ein Beispiel dafür ist, auf das konventionell existente „Ich“ eine wahre Existenz zu projizieren. Wörtlich bedeutet der Begriff: „etwas mit Federn bekleben“. Einige Übersetzer gegen diesen Begriff als „Übertreibung“ wieder, aber es handelt sich nicht um die Übertreibung von etwas Vorhandenem. Es ist vielmehr eine Hinzufügung von etwas, das nicht vorhanden ist, und das so projiziert wird, als wäre es vorhanden.

Tibetisch: སྒྲོ་འདོགས། sgro-'dogs

J. Hopkins: Superimposition; Exaggeration; Reification; Overestimation


Andere Sprache

English: Interpolation
Italiano: Interpolazione
Русский: Интерполяция
Top