Dem Leben eine Bedeutung geben

Wenn uns unser Leben langweilig und sinnlos erscheint, können wir ihm eine sinnvolle Richtung verleihen, indem wir an uns selbst arbeiten, um unsere Fehler zu überwinden und unser Potenzial zu erkennen.

Erklärung

Viele von uns haben das Gefühl, dass unser Leben keinen Sinn ergibt. Unsere Arbeit erscheint uns sinnlos, oder vielleicht sind wir arbeitslos und haben keine Perspektiven, etwas zu verbessern. Oder wir sind noch in der Schule und zweifeln an den Werten und dem Sinn unserer Ausbildung. Wir haben Angst davor, dass es noch schlimmer werden wird und laufen Gefahr, in eine Depression zu fallen. In diesem Zusammenhang würden wir gern etwas Sinnvolles tun, was einen positiven Beitrag in der Welt leistet und wir würden es gern mit anderen teilen. Viele von uns erkennen, dass viel Geld zu verdienen und viele Dinge zu besitzen nicht unser Bedürfnis nach einem Sinn befriedigt.

Im Buddhismus bezieht man sich darauf mit der sicheren Ausrichtung, was für gewöhnlich mit Zuflucht übersetzt wird. Erkennen wir, dass das kostbare menschliche Leben, das wir haben, zweifelsohne mit dem Tod enden wird und schlechtere Wiedergeburtszustände auf uns warten könnten, wenn wir jetzt nichts Positives in unserem Leben unternehmen, werden wir darüber nachdenken, wie wir das verhindern können. Auch wenn wir nicht an die Wiedergeburt glauben, können wir unser kostbares Leben, das wir jetzt haben, schätzen. Und weil wir uns darüber bewusst sind, wie furchtbar es sein wird, im Sterben zu bedauern, wie sinnlos unser Leben doch war, haben wir Angst, dass sich die Dinge in diesem Leben verschlechtern werden. 

Die sichere Ausrichtung, die der Buddhismus bietet, bilden die Drei Kostbaren Juwelen. Der Wichtigste ist der Dharma – die wahre Beendigung und der wahre Pfadgeist – und das bedeutet, an sich selbst zu arbeiten, um Fehler zu überwinden und unser Potenzial zu verwirklichen, indem wir alle guten Eigenschaften entwickeln. Mit Fehlern sind störende Emotionen gemeint, sowie ein Mangel an Konzentration, Selbstbezogenheit und Schwierigkeiten effektiv zu kommunizieren. Gute Eigenschaften sind die grundlegenden menschlichen Werte der Güte, des Mitgefühls, sowie Geduld, Verständnis, Vergebung, Ehrlichkeit und auch ethische Werte, Konzentration und Einsicht. An ihnen zu arbeiten, wie die Buddhas es vollständig und die hoch-verwirklichten Meister es zum Teil getan haben, würde unserem Leben zweifellos einen Sinn geben. 

Obgleich wir vielleicht gern Dinge mit anderen teilen, bedeutet dies nicht, unseren Erfolg einfach in den sozialen Medien zu verbreiten, sondern unsere Entwicklung mit wachsendem Selbstvertrauen anderen zuteilwerden zu lassen, indem wir ihnen, wo auch immer uns das möglich ist, in großen und kleinen Dingen unsere Hilfe anbieten. Unserem Leben eine sichere Ausrichtung zu geben, baut somit darauf auf, sich vor einem Verschlimmern unserer Lage zu fürchten, Zuversicht zu haben, dass die Arbeit an uns selbst eine sichere Richtung ist, die dies verhindert, sowie Fürsorge und Mitgefühl für andere, denen wir gern helfen würden, indem wir mit ihnen unsere Erfolge teilen.

Meditation 

  • Komme zur Ruhe, indem du dich auf den Atem ausrichtest.
  • Denke über dein Leben nach und beurteile, ob du es sinnvoll findest oder nicht.
  • Überlege, wie gern du Dinge in Bezug auf dein Leben mit anderen teilst. 
  • Denke darüber nach, wie das Überwinden der Fehler und das Erkennen des eigenen Potenzials deinem Leben einen Sinn geben und dich befähigen würde, mit anderen nicht nur triviale Dinge, sondern etwas Sinnvolles zu teilen. Wie schön wäre es, wenn etwas, was du nicht nur online, sondern im persönlichen Austausch mit anderen teilst, ihnen irgendwie helfen könnte.
  • Stelle dir vor, du würdest in tiefer Depression wegen dem Fehlen einer sinnvollen Richtung im Leben von einer Klippe stürzen.
  • Überlege, wie du durch die Arbeit an dir selbst von dieser Depression verschont werden würdest und was für ein wunderbares Geschenk es wäre, das du mit anderen teilen könntest.
  • Entschließe dich, diese Richtung in deinem Leben einzuschlagen.
  • Stelle dir das Gleiche vor, aber dieses Mal stehst du kurz davor, von der Klippe zu stürzen.
  • Stelle es dir noch einmal vor, aber dieses Mal befindest du dich in einiger Entfernung von der Klippe, näherst dich ihr aber immer weiter an.

Zusammenfassung

Sehen wir unser Leben als langweilige Routine und scheinbar sinnlos, gilt es eine proaktive Herangehensweise zu wählen. Es ist notwendig eine positive Richtung in unserem Leben einzuschlagen, die nicht nur für uns, sondern auch für andere sinnvoll ist. Diese Richtung besteht darin, an uns selbst zu arbeiten, um unsere Fehler zu überwinden und unser positives Potenzial zu verwirklichen. Ob es unser letztendlich Ziel ist, dies vollkommen zu erreichen, wie die Buddhas es taten und die hochverwirklichten Wesen es zum Teil erreicht haben, oder nicht – diese Reise anzutreten wird nichtsdestotrotz die Qualität unseres Lebens deutlich verbessern.

Top