Selbsthass: Einstellungen gegenüber sich selbst ausgleichen

Ein niedriges Selbstwertgefühl und Selbsthass bewirken für uns eine Menge Unglücklichsein; sie hindern uns daran, effektiv mit den Herausforderungen des Lebens umzugehen. Ganz gleich, ob wir klassische buddhistische Ziele wie Befreiung und Erleuchtung anstreben oder einfach unsere Lebensqualität erhöhen und unserer Familie, unseren Freunden und anderen besser von Nutzen sein möchten – wir müssen die negativen Gefühle gegenüber uns selbst überwinden. Zuerst ist es nötig, etwaige auf uns selbst gerichtete störende Emotionen zur Ruhe bringen, die wir vielleicht haben mögen - sei es Abneigung, Obsession oder Vernachlässigung -, und uns selbst gegenüber eine ausgewogene Einstellung gewinnen. Dann können wir mit einer offenen, realistischen Haltung im Hinblick auf unsere Stärken und Schwächen beschließen, daran zu arbeiten, dass wir ein besserer Mensch werden, auf der Grundlage, dass wir mit uns selbst freundlich und respektvoll umgehen, so wie wir auch mit anderen umgehen würden.
Top